Vita 

Laura Pitz, geboren 1992, erhielt ihren ersten Klavierunterricht im Alter von sechs Jahren in ihrer Heimatstadt Kleve. Daneben nahm sie Unterricht auf der Violine und der Oboe, wirkte schon früh in diversen Orchestern und Chören mit und entdeckte schnell ihre Begeisterung für das Musizieren in unterschiedlichsten kammermusikalischen Formationen.
Gemeinsam mit zahlreichen jungen Musikerinnen und Musikern, aber auch solistisch, nahm sie schließlich  regelmäßig am Wettbewerb "Jugend musiziert" teil , wo ihr mehrfach erste Bundespreise zuerkannt wurden. Sie wurde zudem mit Sonderpreisen der Deutschen Stiftung Musikleben sowie der ZONTA International/Union deutsche ZONTA Clubs ausgezeichnet. Laura Pitz ist Preisträgerin des Westfälischen Klavierwettbewerbs  „ Van Bremen“ und des Rotary Klavierwettbewerbs  und erhielt den 2. Trimborn-Förderpreis NRW.

Nach dem Abitur begann sie im Jahr 2012 ihre pianistische Ausbildung an  der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Josef Anton Scherrer. Ein Studienjahr absolvierte sie zudem an der Universität Mozarteum in Salzburg, wo sie von Cordelia Höfer-Teutsch unterrichtet wurde.
Im Rahmen von internationalen Meisterkursen erhielt sie weitere Impulse u.a. von Manfred Aust, Matthias Kirschnereit, Olivier Gardon, Henri Sigfridsson und Markus Bellheim.

Laura Pitz ist seit ihrem Jugendalter in Konzerthäusern wie der Essener Philharmonie, der Zeche Zollverein, der Bochumer Jahrhunderthalle und dem Cuvilliés-Theater München zu hören. Zudem trat sie beim Klavierfestival Ruhr und dem Schleswig-Holstein-Musikfestival auf.
Gefördert wurde sie als Stipendiatin der Deutschen Stiftung Musikleben, des DAADs und der Gisela und Erich-Andreas Stiftung. In den Jahren 2019 bis 2020 war sie zudem in der Förderung des Vereins Yehudi Menuhin Live Music Now Köln.

Im Laufe ihres Studiums hat Laura Pitz eine besondere Leidenschaft für das Kunstlied entwickelt und absolvierte in diesem Zuge das Master-Studium „Liedgestaltung“ bei Ulrich Eisenlohr an der HfMT Köln. Darüber hinaus arbeitete sie mit Liedinterpret*innen wie beispielsweise Pauliina Tukiainen, Ingeborg Danz, Stefan Irmer und Peter Nelson.
Im Oktober 2020 beginnt sie gemeinsam mit der Mezzosopranistin Anna Lautwein den Lehrgang Postgraduate Liedduo am Mozarteum Salzburg in der Klasse von Pauliina Tukiainen. 
Anna Lautwein und Laura Pitz widmen sich mit großer Leidenschaft dem selten beachteten Schaffen zahlreicher Komponistinnen und Dichterinnen und beginnen im Herbst 2020 mit der Reihe "Female Voices- Frauen erheben ihre Stimme". 

Neben der künstlerischen Tätigkeit ist ihr die Musikvermittlung ein großes Anliegen. Sie lehrt seit Anfang 2018 Klavier an der Kreismusikschule in Viersen; ihre Schülerinnen und Schüler erhielten bereits mehrfach erste Preise beim Wettbewerb „Jugend musiziert“.